top of page

Schwarzwurzeln: Das unscheinbare Wintergemüse mit Spargelpotenzial

Winterlandschaft mit einem Feld

Der Winter ist da, und das bedeutet, dass es Zeit ist, eines meiner Lieblings-Wintergemüse ins Rampenlicht zu rücken: die Schwarzwurzel. Dieses Gemüse mag auf den ersten Blick unscheinbar wirken, doch unter seiner dunklen Schale verbirgt sich ein kulinarischer Schatz, der wie Spargel zubereitet werden kann.


Schwarzwurzeln und Frost: Ein harmonisches Duo


Schwarzwurzeln haben keine Angst vor Frost. Sie können problemlos im Boden belassen und bis in den April hinein geerntet werden. Allerdings wird das Ernten fast unmöglich, wenn der Boden gefroren ist. Um dies zu vermeiden, deckt man den Boden mit einer dicken Schicht Stroh oder Laub ab, um den Frost fernzuhalten und jederzeit frische Schwarzwurzeln ernten zu können.


So bereitest du Schwarzwurzeln zu


Das Kochen von Schwarzwurzeln erfordert etwas Vorbereitung, aber das Ergebnis ist es wert. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du dieses tolle Gemüse zubereitest:


Schwarzwurzelgemuese und Erdaepfel
  1. Putzen und Schälen Zuerst die Schwarzwurzeln gründlich mit einer Bürste von Erdresten befreien. Ziehe Gummihandschuhe an, um deine Hände vor dem milchigen Saft zu schützen, der die Haut verfärben kann.

  2. Schälen Schäle die Schwarzwurzeln mit einem Sparschäler zügig von oben nach unten. Lege die geschälten Stangen sofort in Zitronenwasser, um eine dunkle Verfärbung zu vermeiden.

  3. Vorbereitung zum Kochen Falls die Wurzeln zu dick sind, halbiere sie der Länge nach.

  4. Kochen Koche die Schwarzwurzeln in Salzwasser für 7 bis 9 Minuten, bis sie knackig-weich sind.

  5. Abkühlen Lege die gekochten Schwarzwurzeln in kaltes Wasser, das mit Salz und Zitrone gewürzt ist, und lasse sie auskühlen.


Schwarzwurzeln sind ein vielseitiges und gesundes Wintergemüse, das mehr Beachtung verdient. Probiere sie aus und genieße ihren einzigartigen Geschmack und ihre Ähnlichkeit mit Spargel.


Bleib gespannt auf weitere Rezepte und kulinarische Tipps!


Euer Mike the Cook

Comentarios


bottom of page