top of page
Basilikumblätter

Wissenswertes zum Thema Lebensmittel und Essen

Was ist regionale und saisonale Ernährung?

Für mich bedeutet regionale und saisonale Ernährung, Lebensmittel zu genießen, die direkt aus unserer Umgebung und zur aktuellen Jahreszeit stammen. Dabei kann die Region variabel sein – für mich umfasst sie beispielsweise Wien, Niederösterreich, Burgenland und Oberösterreich.

Regional bedeutet zugleich auch saisonal, denn jede Region hat ihre eigenen Jahreszeiten und entsprechenden Angebote. Während eine saisonale Ernährung theoretisch keine geografischen Grenzen kennt, konzentriert sich eine regionale Ernährung auf das, was vor Ort gerade wächst und gedeiht.

So bleibt mein Essen nicht nur frisch und geschmackvoll, sondern unterstützt auch lokale Bauern und schont die Umwelt. Regional und saisonal zu essen, heißt für mich, die Vielfalt und die Köstlichkeiten der Natur zu jeder Jahreszeit zu feiern.

Warum ist regionale Ernährung wichtig?

Um die Bedeutung regionaler Ernährung zu verstehen, lohnt sich ein Blick auf unsere aktuelle Einkaufssituation: Die meisten von uns kaufen ihre Lebensmittel in Supermärkten, die oft zu großen, international agierenden Ketten gehören. Diese Supermärkte beziehen ihre Produkte aus der ganzen Welt, wobei meist nur der Profit zählt. Faktoren wie Qualität, Umweltbelastung, soziale Gerechtigkeit oder kulturelle Auswirkungen werden oft ignoriert.

Dabei entsteht eine große Distanz zwischen uns, den Verbrauchern, und den Erzeugern. Auf unseren Tellern landen Produkte, deren genaue Herkunft oft nicht nachvollziehbar ist. Der Kauf im Supermarkt steht somit im krassen Gegensatz zur regionalen Ernährung. Selbst regional produzierte Lebensmittel nehmen oft Umwege über Logistikzentren und viele Zwischenhändler, bevor sie zu uns gelangen, und sind dabei dem Preisdruck unterworfen.

Regionale Ernährung hingegen stärkt die Verbindung zu unseren lokalen Erzeugern, garantiert frische und qualitativ hochwertige Produkte und schont die Umwelt. Indem wir regional einkaufen, unterstützen wir die lokale Wirtschaft und tragen zu einem nachhaltigeren Lebensstil bei.

Frische Erdbeeren

Lebensmittelqualität, Preise und Gesundheit

Wie können wir von regionaler Ernährung profitieren?

Kochbesteck_weiß.png
Kochbesteck_weiß.png

Der Kauf regionaler Lebensmittel bedeutet kurze Wege zwischen Produktion und Konsum. Diese kurzen Wege ermöglichen, dass die Produkte zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet werden und dadurch weniger Qualitätsverlust entsteht.

 

Frische Lebensmittel enthalten mehr Nährstoffe, schmecken besser und halten länger. Außerdem sind die Preise oft günstiger, da hohe Transportkosten entfallen und weniger Mittelsmänner beteiligt sind.

 

Mehr Geld bleibt beim Produzenten, der dadurch in die Qualität investieren kann. So erhältst du für dein Geld mehr Qualität.

Soziale Auswirkungen, Transparenz und Sicherheit

Regionale Ernährung schafft Transparenz in der Nahrungskette. Du kannst den Erzeuger persönlich kennenlernen, zum Beispiel durch den Einkauf direkt ab Hof. Dieser persönliche Kontakt fördert Verantwortung und Gewissenhaftigkeit. Wenn Erzeuger ihre Kunden kennen und schätzen, können sie besser auf deren Wünsche und Bedürfnisse eingehen.

 

Zudem verbessern sich die wirtschaftlichen Bedingungen für die Erzeuger, und die erhöhte Transparenz führt zu besseren sozialen Verhältnissen. Deine Kaufentscheidungen können somit direkt Einfluss auf die Arbeitsbedingungen nehmen und das Überleben kleinerer Landwirte sichern.

Kleinbus auf der Straße

Ökologie und Umwelt

Kürzere Transportwege bedeuten weniger Umweltbelastung durch den geringeren Einsatz fossiler Brennstoffe. Die Transparenz regionaler Produkte ermöglicht dir, Einfluss auf die Erzeugungsmethoden zu nehmen.

 

Weniger Preisdruck erlaubt ökologisch verträgliche Produktionsmethoden, was sowohl pflanzlichen als auch tierischen Produkten zugutekommt. Dies verbessert die Qualität der Produkte und reduziert ihren ökologischen Fußabdruck

Kultur und Esskultur

Regionale Ernährung ermöglicht den persönlichen Kontakt zwischen Verbrauchern und Erzeugern. Dies fördert den Austausch und das gegenseitige Verständnis der täglichen Herausforderungen und Bedürfnisse.

 

Eine Kultur der Wertschätzung echter Lebensmittel und echten Handwerks kann entstehen. Diese Wertschätzung kann uns ermutigen, beim Lebensmittelkauf bewusster und gesünder zu agieren.

 

Lebensmittel bekommen dadurch zusätzlichen emotionalen Wert. Essen wird wieder zum sozialen Erlebnis am Esstisch, weg vom Fernseher und hin zum gemeinsamen Genuss. Regionale Ernährung verleiht dem Essen den Stellenwert, den es als Grundlage des Lebens verdient.

Kirschtomaten am Landwirt-Markt

Ist regionale Ernährung nicht eintönig?

Regional zu essen bedeutet nicht Verzicht auf Vielfalt. Jede Jahreszeit bietet verschiedene frische oder lagerfähige Produkte.

 

Diese Art des Einkaufens fördert die Vielfalt: Statt das ganze Jahr über die gleichen Paradeiser zu kaufen, kommen je nach Saison unterschiedliche Gemüsesorten auf den Tisch. Das fördert eine abwechslungsreiche Ernährung und fordert Kreativität bei der Zubereitung.

 

Du lernst, aus den gleichen Zutaten unterschiedliche Mahlzeiten zu zaubern und wechselnde Gemüsesorten schmackhaft zu verarbeiten.

Frisches Gemüse zu verkaufen

Wo fange ich an, meinen Einkauf zu verändern?

Wenn du auf regionale Produkte umsteigen möchtest, überprüfe deinen Einkaufszettel und finde heraus, welche Produkte von regionalen Erzeugern erhältlich sind. Solche Erzeuger findest du auf Wochenmärkten oder in Hofläden. Achte dabei auf das Stichwort "aus eigener Erzeugung". Oft sind es Bio-Erzeuger, die auch Produkte ihrer Kollegen anbieten. Persönliche Besuche und Empfehlungen helfen, Vertrauen zu den Produzenten aufzubauen.

Durch diesen Prozess wirst du schnell feststellen, welche Lebensmittel es aktuell gibt, die der Supermarkt nicht anbietet. So beginnt ein schrittweiser Austausch der gewohnten, oft nicht-saisonalen Ware gegen regionale und saisonale Produkte. Der Umstellungsprozess verläuft oft von selbst weiter, da die Begeisterung für persönliche Lebensmittel wächst und jeder weitere Schritt leichter fällt.

Ich unterstütze dich gerne bei dieser Umstellung und freue mich über deine Erfahrungen, Fragen und Rezeptideen. Teile deine Erlebnisse und Fotos mit mir und lass uns gemeinsam das Verständnis für regionale Ernährung verbessern!

bottom of page